Ein Pool im Garten

Aktualisiert: Juni 27

Planung

Vor dem Beginn des Baus eines Pools, sollten Sie sich unbedingt beim örtlichen Bauamt erkundigen, ob dafür bestimmte Auflagen erfüllt werden müssen und ob eine Baugenehmigung für den Pool erforderlich ist. Schwimmbecken mit einem Volumen bis zu 100 Kubikmeter sind üblicherweise bewilligungsfrei, die Regelungen sind je nach Bundesland unterschiedlich. Außerdem muß der vorgeschriebenen Abstand zur Nachbargrenze eingehalten werden. Auf manchen Grundstücken ist der Bau eines Schwimmbeckens aufgrund von Landwirtschaft, Denkmalschutz oder Naturschutzgebieten nicht erlaubt. Sind die rechtlichen Rahmenbedingungen geklärt, kann die Planung beginnen. Am längsten warm bleibt das Wasser im Pool auf der Süd- und Südwestseite.

Wenn Sie den Pool nicht in die unmittelbare Nähe von Bäumen positionieren, können Sie das Abfischen von Laub reduzieren. Die Größe und die Tiefe des Pool-Beckens sollten individuell nach Grundstücksgröße festgelegt werden. Bei entsprechender Grundstücksgröße sollten Sie es so platzieren, dass es die Gartengestaltung nicht zu sehr dominiert. Auch sehr schön ist es das das Becken so in die ans Haus anschließende Terrasse zu integrieren, dass beides zusammen eine harmonische Einheit bildet.



Formen, Größen und Kosten

Schwimmbeckenhersteller bieten heutzutage Pools in vielen Formen und Größen an. Ein vollständig in die Erde eingelassenes Schwimmbecken, ist mit Erdarbeiten verbunden. Ebenerdige Pools können als vorgefertigte Kunststoffbecken installiert oder vor Ort nach individuellen Vorstellungen aus Beton hergestellt werden. Die Preise für Kunststoffbecken liegen je nach Größe zwischen 10.000 und 15.000 Euro. Betonpools mit spezieller Beschichtung können auch leicht über 40.000 Euro kosten – hier kalkuliert man inklusive Pumpe, Filter, Heizung und Beleuchtung sowie einfacher Abdeckung mit rund 1000 Euro pro Quadratmeter. Wir empfehlen: Ziehen Sie für die Planung und Ausführung unbedingt einen erfahrenen Fachbetrieb zu Rate und denken Sie bereits in der Planungsphase an die jährlichen Betriebskosten.

Sie suchen einen Poolbauer in der Region Ammersee oder Starnberg? Wir können den Kontakt herstellen, Sprechen Sie uns einfach an.


3. Den Pool pflegen und reinigen Ist der Pool fertiggestellt, fehlt nur noch das Wasser. Zum Befüllen des Schwimmbeckens verwenden Sie am besten Leitungswasser. Nun müssen Sie sich regelmäßig um die Hygiene des Pools kümmern. Um Ihr Schwimmbecken vor Schmutzeintrag zu bewahren, können Sie es jeden Abend mit einer Plane oder einer mobilen Überdachung abdecken – diese hält zusätzlich das Wasser länger warm. Damit das Poolwasser sauber bleibt, muss es mit einer leistungsfähigen Pumpe umgewälzt und gefiltert werden. Auch die Wasserpumpe benötigt eine regelmäßige Wartung. Sie brauchen außerdem die richtige Menge an Chlor, Flockmittel und Algenverhütungsmittel. Überprüfen Sie außerdem regelmäßig die Wasserqualität und den pH-Wert Ihres Schwimmbeckens. Hier heißt es auf die Dosierungsanleitung zu achten. Ein zu niedriger pH-Wert führt dazu, dass die Armaturen des Schwimmbeckens schneller korrodieren. Ein zu hoher pH-Wert führt zu Schleimhaut- und Augenreizungen.

Eine regelmäßige Reinigung der Filteranlage ist ebenfalls unbedingt wichtig. Wechseln Sie Kartuschen- und Sandfilter regelmäßig. Für die Entfernung von grobem Schmutz ist ein Bodensauger sehr empfehlenswert. Laub und andere schwimmende Verschmutzungen können automatisch mit einem sogenannten Skimmer abgesaugt werden. Auch wenn es bis dahin noch weit ist: ein Schwimmbecken muss auf den Winter vorbereitet werden: Alle Rohre, Zuleitungen und die Pumpe sollten wasserfrei sein, ansonsten drohen Schäden durch gefrierendes Wasser. Im Pool selbst sollte weiterhin etwas Wasser verbleiben, damit er seine Stabilität behält und das Fundament sowie die Beckenwände vor Frostschäden geschützt sind. Normalerweise sollte der Pool bis zu etwa 1/3 unter die gewohnte Wasserlinie entleert und abgedeckt werden. Das Wasser aus dem Schwimmbad darf nicht einfach in die Kanalisation gepumpt werden. Eine beliebte Möglichkeit ist, das Wasser auf dem eigenen Grundstück verrieseln zu lassen. Dabei wird es so langsam abgepumpt, dass es komplett im Boden versickern kann. Wichtig: Der Chlorgehalt darf 0,1 Milligramm pro Liter nicht überschreiten.



205 Ansichten

Kontakt

Services

  • Instagram ACS Immobilien Makler

Amei Schlagintweit

0151 - 15 20 2737

Immobilienvermittlung

Region Ammersee & München

Vermittlung innerhalb unseres Netzwerkes

Architekten Service

Design Service

  • Facebook ACS Immobilien

Bacherner Weg 48

82266 Inning am Ammersee

© 2020 ACS IMMOBILIEN